General Terms & Conditions

§ 1 scope of application

(1) These General terms and conditions (hereinafter: GTC) apply for all contracts about the delivery of not on a tangible medium data that are produced and supplied in digital Form (digital content), a consumer or an entrepreneur (hereinafter referred to as “licensee”) with the licensor, to us, the

Digitale Transformation Station UG

Jahnplatz 4
82166 Gräfelfing
Germany

Represented by CEO: Alexander Wolf
Register Court: Amtsgericht München
Register Number: HRB 245864
Sales Tax Register Number: DE321750431

Mobile: +49(0)17636133332

E-Mail address: info@federation.net
Website: www.federation.net

 

 

with regard to the concludes from the licensor in its Online store displayed digital content.

(2) subject matter of the contract is the Provision by the licensor to the licensee offered digital lnhalte in electronic Form, and the rights of these terms and conditions more closely regulated rights of use.

(3) a consumer within the meaning of these GTC is every natural Person who concludes a legal transaction for purposes which predominantly neither commercial nor their independent vocational activity may be attributed. Entrepreneurs in the sense of these GTC is a natural or legal Person or a legal partnership, in concluding a legal transaction in the exercise of their commercial or independent professional activity.

(4) The terms and conditions of the licensee are hereby objected to, unless it is otherwise agreed.

(5) is Decisive in each case at the time of conclusion of the contract valid version of the General terms and conditions.

§ 2 conclusion of the contract

(1) The presentation and promotion of digital content in our Online-Shop is no binding offer, but serves to submit a binding offer by the licensee.

(2) The licensee may make order by submitting an order via the Online Shop by Clicking on the button “liable to pay” a legally binding order. Further, the licensee can submit the offer via E-Mail, by Fax, by telephone to the licensor.

(They are bound to the order for a period of two (2) weeks after submission of the order; and, where applicable, according to § 3 of the existing right to cancel your order, remains unaffected)

(3) We will confirm receipt of your via our on-line Shop delivered order immediately by E-Mail. ln such an E-Mail is not a binding //www.gesetze-im-internet.de/vsbg/__36.htmlacceptance of the order, unless it explains in addition to the confirmation of the receipt also the acceptance.

(4) The license is the offer of the licensee within 30 Days to accept,

– by sending the licensee a written order confirmation or an order confirmation in text form (Fax or E-Mail); insofar receipt of order confirmation by the licensee is decisive, or

– he provides the licensee with the ordered content, wherein the extent of access the licensee is decisive, or

– by requesting the licensee after delivery of the order for payment.

In the case of several of the above-mentioned Alternatives are //www.gesetze-im-internet.de/vsbg/__36.htmlpresent, the contract is concluded at the point in time at which one of the Alternatives occurs first. The licenser does not accept the offer of the licensee within the period referred to above, this is considered a rejection of the offer. Consequently, the license is tied to the licensee, then, to his Declaration of intention.

(5) The period for acceptance of the offer commences on the day after the despatch of the offer by the licensees and ends with the expiry of the (….) Day following the sending of the offer.

(6) The contract text is stored by the licensor and deın licensee will send to you after submitting his order, together with these terms and conditions in text form (e.g. E-Mail, Fax or letter). In addition, the contract text is archived on the website of the licensor, and can be retrieved after the receipt of the access data by the licensee via the password-protected user account for free. The licensee is obliged to store the contract text and the terms and conditions permanently, or print.

(7) The licensee can correct the input before submitting the order via the usual mouse and keyboard functions. Similarly, all entries before binding the order in a confirmation window and can be by means of the usual keyboard and mouse functions by Clicking on the “Back” button or “Reset” checked and changed.

(8) For the conclusion of the contract is in addition to the German language, the (…) language. “Legally binding, the contract in German.”

(9) The order processing and contact can usually via E-Mail and automated order processing. The licensee has to ensure that the specified E-Mail address is correct, so at that address from the licensor to receive E-Mails. He has the use of SPAM, all from the licensor, sent E-Mails to be delivered.

§ 3 right of withdrawal

(1) If you are a consumer (i.e. a natural Person who places the order for a purpose that is neither commercial or independent professional activity can be attributed) to you in accordance with the statutory provisions, in principle, a right of withdrawal.

(2) for More information, to the right of withdrawal resulting from the revocation.

§ 4 delivery

(1) The delivery is done regularly, automatically and immediately after receipt of payment, unless otherwise agreed. In exceptional cases, the activation is carried out by the licensor at the latest ınnerhalb 24 hours.

(2) if there is a compatibility problem on the part of the licensee, there is a manual activation by the licensor after notification … licenses.

§ 5 remuneration and terms of payment

(1) For the granting of rights to use the relevant content, the licensor receives a lump-sum license fee in the amount resulting from the respective product description.

(2) The licensor indicated prices are total prices, they include VAT.

(3) In the case of payments from countries outside the European Union may incur additional costs, which the licensor has not represented the donor and which are to be borne by the licensee. For this purpose, the potential costs for money transfer by credit institutes (e.g. transfer fees, exchange rate fees).

(4) The licensee is entitled to the payment specified in the Online Shop of the licensor. The licensor accepts the payment via PayPal.

(5) In the case of the payment method “PayPal” specified here, payment is processed via the payment service provider PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, subject to the PayPal Terms of Use, available at
//www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/unseragreement-full.

(6) The purchase price must be paid no later than 2 weeks from receipt of our invoice.

(7) You are not entitled to offset our claims unless your counterclaims are legally established or undisputed. You are also entitled to offset against our claims if you assert claims for defects or counterclaims from the same contract.

§ 6 Transfer of content

The delivered content or the rights of use remain our property until full payment of the remuneration owed. The read access to the content is exclusively in electronic form on the licensor’s website.

§ 7 Granting rights of use

(1) The licensee receives access data (user name and password) which gives him the opportunity to log in to the password-protected area. The access data entitle the licensee to read access within the scope of the usage contract.

(2) The licensee who is a legal person (e.g., a company) receives extra access to a specific (…) number of employees who can use the read access.

(3) The licensor grants the licensee rights to use the content, which are limited to the duration of the usage contract. … Unless otherwise agreed, …. The contents may be used by the licensee exclusively for his own use, the commercial use is prohibited. For several users, only the agreed number of members is entitled to use.

(4) The licensee is obliged to keep his access data secret, unauthorized use by third parties is to be prevented by the customer. When used by a legal entity, this must ensure that their users keep the access data secret.

(5) The permanent storage of the contents (for example, by download) as well as the making of a copy of the contents are inadmissible. This is just a read access. Moreover, a change in the content of the data is prohibited.

(6) The personal membership has a duration of 30 … days.

(7) The licensor provides the customer with information about the operating system to be used as well as any known compatibility problems with hardware and software.

(8) The licensor reserves the right to change the contents of the reading area at any time.

§ 8 Warranty

    A material defect exists, if the contents do not have the agreed quality and thus the contractual use is not or only partially possible. The agreed quality results from the contract of use and the description of the contents.

(2) The statutory liability for defects applies.

§ 9 Liability

(1) We are liable to you in all cases of contractual and non-contractual liability for intent and gross negligence in accordance with statutory provisions for damages or reimbursement of futile expenses.

    In other cases, we are liable only for breach of a contractual obligation, the fulfillment of which makes the proper execution of the contract in the first place and on whose compliance you as a customer regularly rely (so-called cardinal obligation), limited to the replacement of the foreseeable and typical damage. In all other cases, our liability is excluded subject to the provision in paragraph 3.

(3) Our liability for damages resulting from injury to life, limb or health and according to the Product Liability Act shall remain unaffected by the aforementioned liability limitations and exclusions.

(4) We shall not be liable for damages limited to the amount of the contractually typical, foreseeable damage for damages from a slightly negligent breach of non-essential obligations caused by simple vicarious agents.

(5) The licensee decides autonomously to what extent he agrees to the content offered. The contents serve to convey knowledge and self-awareness. The licensee undertakes to observe the instructions given by the licensor.

    The licensor is not liable for the technical accuracy of the content and in particular gives no guarantee of cure.

(7) If and insofar as the licensor relies on the supply of third-party texts, he assumes no liability for the completeness and correctness of the content provided.

§ 10 Copyright

We have copyrights on all images, films and texts published on our lnternetseite. Use of the images, films and texts is not permitted without our express consent.

§ 11 Applicable law and jurisdiction

(1) The law of the Federal Republic of Germany applies excluding the laws on the international purchase of movable goods. If you have placed the order as a consumer and have your habitual residence in another country at the time of your order, the application of mandatory legislation of that country shall remain unaffected by the choice of law made in sentence 1.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle Verträge über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden (digitale Inhalte), die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Lizenznehmer”) mit dem Lizenzgeber, uns, der

 

Digitale Transformation Station UG (haftungsbeschränkt)
Jahnplatz 4
82166 Gräfelfing
Deutschland

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Alexander Wolf
Registergericht: Amtsgericht München
Handelsregisternummer: HRB 245864
Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer: DE321750431


Kontakt:

M: 017636133332
E-Mail Adresse: info@federation.net
Website: www.federation.net

hinsichtlich der vom Lizenzgeber in seinem Online-Shop dargestellten digitalen Inhalte abschließt.

(2) Vertragsgegenstand ist die Überlassung der vom Lizenzgeber an den Lizenznehmer angebotenen digitalen lnhalte in elektronischer Form unter Einräumung der in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte.

(3) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(4) Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Lizenznehmers wird hiermit widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

(5) Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Die Präsentation und Bewerbung von digitalen Inhalten in unserem Online-Shop stellt kein bindendes Angebot dar, sondern dient zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Lizenznehmer.

  1. Der Lizenznehmer kann mit dem Absenden einer Bestellung über den Online-Shop durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ eine rechtsverbindliche Bestellung abgeben. Ferner kann der Lizenznehmer das Angebot auch per E-Mail, per Fax, telefonisch gegenüber dem Lizenzgeber abgeben.

(Sie sind an die Bestellung für die Dauer von zwei (2) Wochen nach Abgabe der Bestellung gebunden; Ihr gegebenenfalls nach § 3 bestehendes Recht, Ihre Bestellung zu widerrufen, bleibt hiervon unberührt)

(3) Wir werden den Zugang Ihrer über unseren OnIine-Shop abgegebenen Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigen. ln einer solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.

  1. Der Lizenzgeber kann das Angebot des Lizenznehmers innerhalb von (. …) Tagen annehmen,

– indem er dem Lizenznehmer eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Lizenznehmer maßgeblich ist, oder

– indem er dem Lizenznehmer die bestellten Inhalte überlässt, wobei insoweit der Zugang beim Lizenznehmer maßgeblich ist, oder

– indem er den Lizenznehmer nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

In dem Falle, es liegen mehrere der genannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in welchem eine der Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Lizenzgeber das Angebot des Lizenznehmers innerhalb der genannten Frist nicht an, so ist dies als Ablehnung des Angebots zu werten. Folglich ist der Lizenznehmer dann nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden.

  1. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Lizenznehmern zu laufen und endet mit dem Ablauf des (….) Tages, der auf die Absendung des Angebots folgt.

(6) Der Vertragstext wird vom Lizenzgeber gespeichert und deın Lizenznehmer nach Absendung seiner Bestellung nebst vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Lizenzgebers archiviert und kann nach Eingang der Zugangsdaten vom Lizenznehmer über sein passwortgeschütztes Nutzerkonto kostenlos abgerufen werden. Der Lizenznehmer ist dazu verpflichtet, Vertragstext sowie AGB dauerhaft zu speichern oder diese auszudrucken.

  1. Der Lizenznehmer kann seine Eingaben vor verbindlicher Abgabe der Bestellung laufend über die üblichen Maus- und Tastaturfunktionen korrigieren. Ebenso werden alle Eingaben vor verbindlicher Abgabe der Bestellung in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen durch Anklicken der Buttons „Zurück“ oder „Reset“ überprüft und geändert werden.

(8) Für den Vertragsschluss steht neben der deutschen Sprache, auch die (…) Sprache zur Verfügung. „Rechtlich bindend ist der Vertrag in deutscher Fassung.“

(9) Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail sowie automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Lizenznehmer hat sicherzustellen, dass die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Lizenzgeber versandten E-Mails empfangen werden können. Er hat bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Lizenzgeber versandten E-Mails zugestellt werden können.

§ 3 Widerrufsrecht

  1. Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

(2) Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung.

§ 4 Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt regelmäßig sofort automatisch nach Eingang der Zahlung, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Ausnahmsweise erfolgt die Freischaltung durch den Lizenzgeber spätestens ınnerhalb von 24 Stunden.

  1. Sollte es zu Kompatibilitätsproblemen auf Seiten des Lizenznehmers kommen, erfolgt eine manuelle Freischaltung durch den Lizenzgeber nach Mitteilung … Lizenzen.

§ 5 Vergütung und Zahlungsbedingungen

(1) Für die Rechteeinräumung an den jeweiligen Inhalten erhält der Lizenzgeber eine einmalige Pauschallizenzgebühr, deren Höhe sich aus der jeweiligen Artikelbeschreibung ergibt.

(2) Die vom Lizenzgeber angegebenen Preise sind Gesamtpreise, sie enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

  1. Bei Zahlungen aus Ländern außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, welche der Lizenzgeber nicht zu vertreten hat und die vom Lizenznehmer zu tragen sind. Hierzu zählen mögliche Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren).

(4) Dem Lizenznehmer steht die Zahlungsmöglichkeit, die im Online-Shop des Lizenzgebers angegeben wird, zur Verfügung. Der Lizenzgeber akzeptiert die Zahlung über PayPal.

(5) Bei hier angegebener Zahlungsart “PayPal” erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter //www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/unseragreement-full.

(6) Der Kaufpreis ist spätestens binnen (…) (Wochen/Tagen) ab Zugang unserer Rechnung zu bezahlen.

(7) Sie sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Sie sind zur Aufrechnung gegenüber unseren Forderungen auch berechtigt, wenn Sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Vertrag geltend machen.

§ 6 Überlassung der Inhalte

Die gelieferten Inhalte bzw. die Nutzungsrechte daran bleiben bis zur vollständigen Leistung der geschuldeten Vergütung in unserem Eigentum. Der Lesezugriff an den Inhalten erfolgt ausschließlich in elektronischer Form auf der Website des Lizenzgebers.

§ 7 Einräumung Nutzungsrechte

(1) Der Lizenznehmer erhält Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) durch die er die Möglichkeit erhält, sich im passwortgeschützten Bereich anzumelden. Die Zugangsdaten berechtigen den Lizenznehmer zum Lesezugriff im Rahmen des Nutzungsvertrages.

(2) Der Lizenznehmer, der eine juristische Person (z.B. Unternehmen) ist, erhält einen Extrazugang für eine bestimmte (…) Zahl an Mitarbeitern, welche den Lesezugriff nutzen können.

(3) Der Lizenzgeber räumt dem Lizenznehmer Rechte zur Nutzung der Inhalte ein, diese sind auf die Dauer des Nutzungsvertrages beschränkt. … Falls nichts anderes vereinbart wurde, …. Die Inhalte dürfen vom Lizenznehmer ausschließlich für seinen eigenen Gebrauch verwendet werden, die gewerbliche Nutzung ist untersagt. Bei mehreren Nutzern ist lediglich die vereinbarte Anzahl an Mitgliedern zur Nutzung berechtigt.

(4) Der Lizenznehmer ist dazu verpflichtet seine Zugangsdaten geheim zu halten, eine unerlaubte Nutzung durch Dritte ist durch den Kunden zu verhindern. Bei der Nutzung durch eine juristische Person muss diese gewährleisten, dass ihre Nutzer die Zugangsdaten geheim halten.

(5) Die dauerhafte Speicherung der Inhalte (z.B. durch Download) sowie die Anfertigung einer Kopie der Inhalte sind unzulässig. Es handelt sich hier lediglich um einen Lesezugriff. Überdies ist eine inhaltliche Veränderung der Daten untersagt.

(6) Die personenbezogene Mitgliedschaft umfasst eine Laufzeit von 30 … Tagen.

(7) Der Lizenzgeber erteilt dem Kunden Auskunft über das jeweils einzusetzende Betriebssystem sowie über ihm bekannte Kompatibilitätsprobleme mit Hard- und Software.

(8) Der Lizenzgeber behält sich vor, die Inhalte des Lesebereiches jederzeit zu verändern.

§ 8 Gewährleistung

  1. Ein Sachmangel liegt vor, wenn die Inhalte nicht die vereinbarte Beschaffenheit aufweisen und so der vertragsgemäße Gebrauch nicht oder nur eingeschränkt möglich ist. Die vereinbarte Beschaffenheit ergibt sich aus dem Nutzungsvertrag und der Beschreibung der Inhalte.

(2) Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

§ 9 Haftung

(1) Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

  1. In sonstigen Fällen haften wir nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen (sog. Kardinalspflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist unsere Haftung vorbehaltlich der Regelung in Abs. 3 ausgeschlossen.

(3) Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen- und Ausschlüssen unberührt.

(4) Wir haften nicht auf Schadensersatz begrenzt auf die Höhe des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens für Schäden aus einer leicht fahrlässigen Verletzung nicht vertragswesentlicher Pflichten, die von einfachen Erfüllungsgehilfen verursacht werden.

(5) Der Lizenznehmer entscheidet eigenverantwortlich, inwiefern er sich auf die angebotenen Inhalte einlässt. Die Inhalte dienen der Vermittlung von Wissen und Selbsterfahrung. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, die vom Lizenzgeber gegebenen Hinweise zu beachten.

  1. Der Lizenzgeber haftet nicht für die fachliche Richtigkeit des Inhaltes und gibt insbesondere keine Garantie auf Heilerfolge.

(7) Wenn und soweit der Lizenzgeber auf die Zulieferung von Texten Dritter zurückgreift, übernimmt er keine Gewähr für Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Inhalte.

§ 10 Urheberrechte

Wir haben an allen Bildern, Filmen und Texten, die auf unserer lnternetseite veröffentlicht werden, Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

§ 11 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Wenn Sie die Bestellung als Verbraucher abgegeben haben und zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung Ihre gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land haben, bleib die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

development of humans